160 – Enthauptung

160 – Enthauptung

1913/14, Öl auf Leinwand, 64,5 x 95 cm unsigniert, Gmelin G 158 verso: Vertreibung aus dem Paradies, Nr. 155 Kunsthalle Bielefeld (Inv.-Nr. B112), erworben 1956 Provenienz: Erich Stenner, Bielefeld; Künstlernachlass Ausstellung: Bielefeld 1956, Katalog-Nr. 229, Farbabb. auf dem Einband; Bielefeld 1959, Katalog-Nr. 56, S. 88, Farbabb. S. 89; Bochum 1961, Katalog-Nr. 60 (Abb.); Stuttgart 1961, Katalog-Nr. 401, Farbabb. S. 249; Aarau (Schweiz) 1964, Katalog-Nr. 522, (Abb.); Reutlingen 1974, Katalog-Nr. 33; Bielefeld 1974, Katalog-Nr. 152; Versmold 1977, o. Kat.; Albstadt 1977, Katalog-Nr. 19; Bielefeld 1980, o. Kat.; Gütersloh/Bocholt 1981/82, o. Kat.; Köln 1984, außer Kat.; Bielefeld 1984, Katalog-Nr. 18; Oxford 1988, S. 66 (Abb.); Bielefeld 1991, Katalog-Nr. 37, Farbabb. S. 94; Gran Canaria 1995, Farbabb. S. 190; Bielefeld, Aschaffenburg 2003 Literatur: Vriesen 1957, S. 163; Henze 1965, S. 78, Farbabb. S. 252; Kunsthalle Bielefeld 1968, Katalog-Nr. 138, S. 28, Farbabb. S. 83; Vogt 1972, S. 118, Abb. 68; Reutlingen 1974, Gmelin o. S.; Gmelin 1975, S. 57, Farbabb. 9; Stenner 1981, S. 17, Abb. S. 18; Kunsthalle Bielefeld 1985, Katalog-Nr. 311, S. 196 ff., Abb. S. 198; Bielefeld 1991, Herzog S. 20 f. Das Gemälde ist eine verworfene Fassung aus der Ursula-Legende, entstanden im Winter 1913/14 in Stuttgart während der Vorbereitungen für die Wandbilder der Kölner Werkbundausstellung 1914

Zurück